Vorträge, Workshops, Filme & Party

Mit mehr als 860 Direktausstellern aus 40 Nationen setzt die kommende OutDoor wieder neue Maßstäbe. Das Leitthema lautet diesmal Business-Turbo “Fundamental Needs”.

So far so good. ! Generic drugs are required to have the same active ingredient, strength, dosage form, and route of administration as the brand name product.

“Nie zuvor lagen Internationalität und Zahl der Aussteller höher als zur OutDoor 2010”, freut sich Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, über das Wachstum der Ausstellerzahl um 6%. Nachfolgend die wichtigsten Termine während der Messe.

  • Um die Einführung des Eco Index geht es im Rahmen des Sustainability Workshops der European Outdoor Group (EOG) am 1. Messetag, bei dem auch die Frage “Wie nachhaltig ist Ihr Produkt?” erörtert wird. Einen Tag später dreht sich alles darum, wie gesetzliche Vorschriften leichter zu erfüllen sind. Beginn jeweils um 8.30 Uhr im Raum Berlin
  • Ergebnisse seiner ersten nationalen Grundlagenuntersuchung zum Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern stellt der Deutsche Wanderverband (Kassel) am 2. Messetag um 8.30 Uhr im Raum London vor.
  • PR-Frau Ulrike Luckmann präsentiert am 16. Juli um 8.30 Uhr im Raum Rom neben Zahlen, Fakten und Meinungen die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema “Outdoor-Women”.
  • Dem wichtigen Thema “Urban Style” gilt am Sonntag der Vortag “Urban Outdoor Style: Boom-Markt Outdoor – Wie der Textilhandel davon profitieren kann” (11.30 Uhr) und eine anschließende Fashion Show (12.30 Uhr) im Raum Berlin.
  • An Einkäufer und Produktmanager richtet sich der Vortrag des Designer-Verbands IDEAS am 2. Messetag um 13 Uhr im Raum Berlin. Ulrike Arlt, Projektleiterin und Fachautorin für das SAZmagazin, zeigt die Trends für den Sommer 2011. Anschließend stellt Designerin Nora Kühner die Farbthemen für Frühjahr/Sommer 2012 vor.
  • “Outdoor experience by e-motion control” mit dem Untertitel “Zwischen Luis Trenker und Wii – Von der Traditionellen zu Hightech-Outdoorwelt” heißt ein englischer Vortrag von Dirk Sandrock, Gründer und umtriebiger Produktmanager von O-Synce, am 3. Messetag morgens um 8.30 Uhr im Raum London.
  • Auch zu Movie-Nights wird wieder eingeladen: Der spannende Film “Nordwand” des deutschen Regisseurs Philipp Stölzl wird am 1. Messetag um 18.30 Uhr im Raum Berlin gezeigt. Am 2. Messetag werden die besten Kletterfilme des “Banff Mountain”-Filmfestivals in englischer Sprache gezeigt.
  • Bluesign-Workshops werden zu drei Terminen angeboten: Am 15. Juli (14 Uhr/Raum Berlin), 16. Juli (12 Uhr/Raum Paris) und 18. Juli (9 Uhr/Raum Rom).
  • Bereits zum fünften Mal wird der OutDoor Industry Award verliehen. Die Gewinner werden am 1. Messetag um 17.30 Uhr in Halle A2 vorgestellt. Und wer diesmal zum “OutDoor Celebrity of the Year 2010” gekührt wurde. Wer dabei sein will, muss sich sputen: Anmeldung/Nennungen dafür sind noch bis einschließlich 15. Juni möglich.
  • Aufgepasst: Täglich werden dreimal um 11, 14 und 16 Uhr in Halle A2 die neuen Kollektionen bei den Fashion-Shows vorgestellt. Erstmals wird aber auch eine Late- Night-Fashion-Show am 17. Juli um 21 Uhr im Rahmen der OutDoor-Party über die Bühne gehen.
  • Apropos OutDoor-Party: Diese steigt am 17. Juli ab 18.30 Uhr auf dem Freigelände West. Das Party-Shirt kostet wieder 15 EUR, dafür gibt es kostenloses Essen und viel Voucher für Getränke.
OutDoor-Messe

OutDoor-Messe

Tags: , , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: