Der “S-Lab Equipe 10 Classic” kommt mit der neuen “Propulsion”-Spannung daher und kombiniert maximale Griffigkeit mit hervorragenden Gleiteigenschaften: Beim Abstoß, also wenn die Belastung im Vorderfußbereich liegt, lässt sich die Steigzone des Skis besonders leicht in den Schnee bringen, was einen optimalen Abdruck garantiert. Während der Gleitphase belasten Langläufer vor allem den Mittelfuß. Dann wiederum wird die Steigzone angehoben und der Ski liegt ausschließlich im Bereich der Gleitzonen auf dem Schnee. Der “S-Lab Equipe 10 Classic” gleitet einerseits gut, andererseits lässt er sich rasch zurückholen. Trotz seines geringen Gewichts von nur rund 1040 g bei einer Länge von 196 cm ist der Ski sehr stabil. Sein Nomex-Kern verfügt über eine “Composite”- Wabenstruktur aus Carbon mit einer widerstandsfähigen Fiberglas-Ummantelung. Dünne Seitenwangen aus Holz verleihen zusätzliche Torsionssteifigkeit, der “Classic Race”-Sidecut ermöglicht eine präzise Steuerung und maximale Tempokontrolle.

S-Lab equipe 10 classic

Salomon S-Lab

Tags: , , , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: