VAUDE Solar sonnt sich im Erfolg.  Seitdem das mobile Solarladegerät auf der letztjährigen OutDoor erstmals vorgestellt wurde, verbreitete sich die Neuigkeit wie ein Lauffeuer. Der Messe-Liebling wurde schnell zum Medien-Star: Stern, TV Spielfilm, ADAC Reisemagazin, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Outdoor, Mountainbike, Camping und viele weitere Magazine haben über VAUDE Solar berichtet.

“Wir freuen uns ganz besonders, dass ein Produkt, das zum Klimaschutz beiträgt, so erfolgreich eingeschlagen hat. Es ist eine tolle Bestärkung für unsere ökologischen Bestrebungen. Außerdem hat es uns gezeigt, dass ein enormes Potenzial für nachhaltige Produkte vorhanden ist”, so Antje von Dewitz, VAUDE Geschäftsführerin. Diese starke Resonanz hat VAUDE motiviert, die Solar-Produktpalette auszuweiten. Ab 2010 stehen vier Solarladegeräte mit einer Akkukapazität zwischen 1500 und 3400 mAh zur Wahl. Sie werden außen am Rucksack oder am Zelt befestigt und laden die internen Akkus mit sauberem Strom aus Sonnenenergie auf.

Dafür benötigen sie zwischen zwei und sieben Stunden, selbst bei bewölktem Himmel. Elektronische Kleingeräte wie Mobiltelefon, MP3-Player, Digitalkamera oder GPS können damit unabhängig vom Stromnetz aufgeladen werden. Drei der neuen VAUDE Solarladegeräte sind multifunktionell, d.h. sie laden sowohl die mitgelieferten, herausnehmbaren Lithium Ionen Akkus auf, aber auch NiCd oder NiMH Standard Akkus. Beim Modell VD-2200 LP mit integrierter Super-LED ist der Li Polymer Akku fest eingebaut. Alle Solarladegeräte werden inklusive vier Adaptern für die gängigen Mobilfunkrnarken ausgeliefert.

solar

Vaude Solar – mobile Solarmodule

Tags: ,

2 Kommentare zu “Vaude Solar – mobile Solarmodule von Vaude”

  1. Thomas sagt:

    Hier werden mit der Zeit sicherlich noch einige andere Firmen folgen, denn wir man sehen kann ist der Erfolg mit Solarenenergie einfach umwerfend, zumal man hier die Umwelt schont und dadurch auf Dauer Kosten sparen kann, egal bei was auch immer man die Solarenergie nutzt.

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: