Die kalte Jahreszeit ist nicht unbedingt die beliebteste Campingzeit. Nur hartgesottene Outdoorfans wagen sich ausgestattet mit Thermounterwäsche und passender Campingausrüstung in das kalte Nass, um mehr oder weniger im Freien zu übernachten. Doch glücklicher Weise gibt es auch andere Aktivitäten, die im Winter bei Outdoorbegeisterten für Freude sorgen.

Ski- und Snowboard

Sehr beliebt sind nach wie vor das Ski- und Snowboardfahren. Auch wenn die ersten Schneeflocken in weiten Teilen Deutschlands bereits wieder geschmolzen sind und die wärmeren Temperaturen noch ein wenig anhalten, gibt es viele Wintersportfreunde, die es hinauf auf die Berge zieht, um dort so kurz vor Weihnachten die ersten Talfahrten zu erleben. Natürlich ist eine passende Ausrüstung hierfür erforderlich. Neben Skiern und Snowboard zählen natürlich auch eine warme und wasserfeste Daunenjacke und eine Ski- oder Snowboardhose zu den nötigen Utensilien, die man nicht vergessen sollte. Thermounterwäsche ist ebenfalls sehr nützlich, um den kalten Temperaturen zu trotzen. Darüber hinaus

dürfen Mütze, Schal und Handschuhe natürlich nicht fehlen.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Sonne. Durch den Schnee wird sie stark reflektiert. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor kann dagegen helfen. Dabei sollte man allerdings auch darauf achten, dass diese speziell für den Winter gedacht ist. Ihre Zusammensetzung ist gezielt auf kalte Temperaturen ausgerichtet und schützt die Haut daher nicht nur gegen Sonnenbrand, sondern auch vor dem Austrocknen. Für den Schutz der Augen empfiehlt sich eine Sonnenbrille bzw. eine speziellen Skibrille. Diese schützt nicht nur vor UV-Strahlen und Wind, sondern verhindert auch, dass Schnee in die Augen geweht wird.

Rodeln und Schlittenfahren

Wem der Gedanke an Skilifts und schwindelnde Höhen zu abenteuerlich ist, kann beim Schlittenfahren ebenfalls viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Neben der warmen und am besten auch wasserfesten Kleidung ist hier nur ein passender Schlitten notwendig, wie Sie ihn in unserem Sortiment erhalten. Weitere Winterprodukte findet man zum Beispiel bei Haus-Gartenportal. Besonders Kinder bereitet das Rodeln große Freude. Der Vorteil besteht in jedem Fall darin, dass das Verletzungsrisiko nicht ganz so groß ist wie etwa beim Skifahren. Ganz von der Hand zu weisen ist es allerdings nicht. Trotzdem fällt man im Falle eines Falles nicht allzu tief.

Tags:

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: