Stehen einige Rucksack Modelle zur engeren Auswahl, gilt es ihre individuelle Passform zu überprüfen. Dazu am besten den Rucksack wie folgt BELADEN UND ANZIEHEN:

  1. Zur Anprobe den Rucksack mit einem realistischen Gewicht beladen. Alle Riemen lockern. Dann den Rucksack schultern.
  2. Die Mitte der Hüftflossen auf Höhe des Hüftkamms plazieren und schließen. Zu hoch positioniert würde der Gurt den Bauch einschnüren. Zu tief positioniert würden die Flossen beim Laufen in den Leisten scheuern.
  3. Anschließend die Schulterträger festziehen. Nicht zu stramm, denn die Hauptlast wird mit den Hüftgurt getragen.
  4. Der Schulterträgeransatz am Rucksack sollte idealerweise zwischen den Schulterblättern liegen. In diesem Fall umschließen die Schulterpolster Sauber die Schultern.

  1. Ist die passende Rückenlänge gefunden, zum Schluss den höhenverstellbaren Brustgurt anpassen und schließen, ohne dass  er dabei die Atmung beeinträchtigt. Er stabilisiert die Schulterträger und ist bei fast allen Deuter Rucksäcken Standard.
  2. Hüftgurt-Stabilisierungsriemen des Rucksackes je nach Gelände für mehr Lastübertragung anziehen, oder für mehr Bewegungsfreiheit lockern. bei großvolumigeren Rucksäcken die Lagerverstellriemen an den Schulterträgern einstellen: Gelockert erlauben Sie in leichtem Gelände eine Besere Belüftung. Angezogen geben sie einen besseren Kontakt zum Rücken und damit mehr Stabilität in schwierigem Terrain. Auf längeren Touren durch Lockern oder Straffen der Schultergurte Lageverstellriemen zwischen Hüfte und Schultern etwas variieren.Ihre Funktion erfüllen die Lageverstellriemen am besten mit einem Winkel von 30° bis 45° zur Horizontalen.
Deuter Tragetechnik

Deuter Tragetechnik von Rucksäcken

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: