Ein kleines Stück von der großen Freiheit gönnen sich Urlauber bei einer feucht-fröhlichen Fahrt auf einem rustikalen Floß. Einst banden Flößer Baumstämme zu sperrigen Schwimmkörpern zusammen – bis zu 100 m lang und 300 t schwer -, die sie dann in der Strömung zu den Sägewerken manövrierten. Heutzutage sind auf Isar, Müritz oder Weser Flöße zu mehrstündigen Touren für Gruppen unterwegs – wenn gewünscht auch mit Blasmusik und Brotzeitteller. Überaus gemächlich sind die Fahrten mit alten Treidelkähnen und neuen lustigen Floßbooten über Kanäle und Seen.

Selbstbaufloß

Man nehme: drei aufblasbare Schlauchkörper, einen Blasebalg, Bretter und Platten aus Pressholz, Schrauben samt Muttern, Seile und etwas technisches Geschick – schon ist unter Anleitung von Mitarbeitern des Unger Outdoor Teams ein Selbstbaufloß gebastelt. Auch wenn am Anfang einiges schiefläuft, die Konstruktion ihres schwimmenden Untersatzes ist für die Hobbyflößer von der Freiberger Mulde in Sachsen ein Riesenspaß.

Flussabwärts lässt man sich nun von Leisnig bis zur Muldenbrücke bei Großbothen treiben. Apropos treiben: Erst an Bord wird deutlich, welche Fliehkräfte solch ein Gefährt gerne vom Kurs abbringen, dass Sandbänke, Steine und Stromschnellen zu hektischen Manövern zwingen. Jeder muss zupacken, kräftig gegen die Drift paddeln bzw. mit der Patsche, dem langen Steuerruder, Havarien vermeiden helfen. Die Mittagsrast am Wasserschloss Podelwitz haben sich die Flößer nach den ersten feucht-fröhlichen Manövern sicher verdient – und so manchem ist bei der Demontage der wackeligen Wasserfahrzeuge am Ende der Tagestour schwer ums Herz.

Tom Sawyer

Fast so breit und behäbig wie der Mississippi wirken die schillernden Wasserflächen und Kanäle der Mecklenburger Seenplatte – und sind vor allem (ent-)spannendes Revier, um es mit einem der gemütlichen Floßboote zu erkunden, die Tom Sawyer Tours aus Neustrelitz für mehrtägige Ausflüge vermietet. »Es sieht aus wie ein Haufen Holz, ist aber ein Zweirumpfboot mit Alurahmen«, erläutert Thomas John, der Konstrukteur dieser Eigenkreation, die man schnell zu bedienen lernt. Da eher der Gegenwind als die Strömung den Kurs beeinflusst, brauchen die Wassernomaden einen kleinen Motor und tuckern so mit Tempo 8 km/h, von der Schleuse Diemitz ablegend, durch die Idylle. Die Routenwahl ist frei, wobei der Veranstalter eine Reihe von Vorschlägen unterbreitet. Auf dem 5,5 m langen, 2,7 m breiten Gefährten mit nur 25 cm Tiefgang haben außer den Staukisten, der Petroleumlampe, einer Trockentoilette, der Gewässerkarte, dem wachsene Platz. Oder zwei Erwachsene mit Kindern. Wer auf dem Boot mit dem kleinen Sonnendeck übernachten will, muss nur die Schlafsäcke mitbringen. Mehr Komfort bieten Campingplätze an der Route. »Im Prinzip kann man von Neustrelitz bis Berlin fahren, man braucht nur genügend Zeit. Und sobald man auf dem Wasser ist, erlebt man Flussromantik pur!«

Treideln auf alten Kanälen

Ideal für Ausflüge auf alten Schiffen ist der 32 km lange Finowkanal in Brandenburg, der Havel und Oder verbindet. An den Ufern siedelten sich schon im 18. Jh. Metall verarbeitende Betriebe wie etwa die Eisenspalterei in Neustadt-Eberswalde an und machten die Region zum Märkischen Wuppertal. Nach wie vor fahren auf der ältesten, noch schiffbaren künstlichen Wasserstraße Europas – vorbei an ehrwürdigen Werkshallen – regelmäßig die traditionellen Maßkähne, große Lastensegler, nur heutzutage mit Ausflüglern. Zwischen Finowfurt und dem Schiffshebewerk Niederfinow wurde im Jahr 2000 sogar der alte Treidelweg wieder in Betrieb genommen. Dort zieht der Kaltblutwallach »Blitz« nach alter Sitte den Maßkahn »Anneliese« mit seiner Ausflüglerfracht über 3 km der Treidelstrecke.

Ein ähnliches Angebot gibt es auf dem Ludwig-Donau-Main-Kanal im fränkischen Burgthann. Dort ist im Dienst der Gemeinde der Kaltblüter »Max« vor das nostalgische Treidelschiff »Elfriede« gespannt und garantiert eine gemütliche Tour durch die idyllische Landschaft. Gern werden Schiff und Pferd für Familienfeiern oder Ausflüge gebucht.

Infos Flößen & Treideln

Kontakte: Unger Outdoor Team, Klosterbuch Nr. 3, 04703 Leisnig, Tel. 03 43 21/1 45 98, www.outdoorteam.de. Tagestour mit dem Selbstbaufloß für max. 4 Personen ca. 49 € bzw. 25 € pro Person.
Tom Sawyer Tours, Weserbergstr. 97, 17235 Neustrelitz, Tel. 03 9 81/42 15 60, www.tomsawyertours.de. Floßkajütboot für drei Nächte inkl. Routenvorschläge ab 230 €.
Finowkanal-Fahrgastschifffahrt, Birkenweg 18, 16225 Eberswalde, Tel. 0 33 34/2 44 05, www.schiffshebewerk-niederfinow.info. Treidelfahrten Mai-Ende Sept., entsprechend der Nachfrage tgl., gesamte Tour ca.3,5 Std., 12 € pro Person. Voranmeldung erforderlich. Treffpunkt: Rathauspassage an der Stadtschleuse.
Gemeinde Burgthann, Rathausplatz 1, 90559 Burgthann, Tel. 0 91 83/40 10, www.burgthann.de. Einstündige Treidelkahnfahrten Mai-Sept. am ersten 50 im Monat. Preis 3 € für Hin- und Rückfahrt. Treffpunkt: Gasthof zum Ludwigskanal, Schwarzenbach.

flosFloßboot

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: