Klettersteige in den  Stubaier Alpen

Abwechslungsreiche und lohnende Überschreitung der Elferspitze mit unzähligen Türmchen
und Gratstellen und vielen kleinen Durchschlupfen und ausgesetzten Querungen, Aussicht auf den Habicht. Trittsicherheit und grundlegende Klettererfahrung (auch im Abstieg) erforderlich.

Vom Einstieg in mehreren Stufen auf einen Grat. Über Gehgelände und einen Aufschwung zu einem Spalt. Durch bzw. über diesen, dann steil einen Zacken hinunter in eine Einsattelung. Steil hinauf zu einem engen Spalt. Luftig über Turme und Grate zu einem Sattel. Querend in Gehgelände (Notausstieg nach Südosten). Durch steilen Kamin hinauf und wieder leichter hinunter.

An einem Klemmblock vorbei zur EIferspitze. Vom Gipfel an der Kante steil mit Hilfe von Klammern hinunter und über einen Spreizschritt auf einen luftigen Grat (B). Abschließend einen steilen Kamin hinab zum Ausstieg.

• Anforderungen: B, stellenweise C, einige Kletterpassagen 1+ und 2-, etwa 1’/, Std. Kletterzeit, 600 Hm.

• Zustieg: Von der Bergstation der Elferlifte (1800 m, 1’/z Std.) Zu stieg auf gutem Weg zur Elferhütte, weiter über den Panoramaweg zum Zwölferniedersattel. Hier rechts abbiegen, jedoch den linken der bei den Pfade nehmen und entlang dem Kamm in wenigen Minuten zum Einstieg.

• Abstieg: Vom Ausstieg in nordöstlicher Richtung in die Scharte östlich der Elfertürme. Dem Wegweiser folgend über Blockgelände und später durch Latschen zur Elferhütte. Weiter am Aufstiegsweg zur Bergstation absteigen.

Hier ist eine Übersicht über andere Klettersteige in den Alpen und hier haben wir die neuesten Klettersteige in Österreich aufgelistet

Stubaier Klettersteige

Stubaier Klettersteige

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: