In den Alpen kann sich jeder Outdoor-Freund, der einen ein- oder mehrtägigen Kletterausflug unternehmen möchte, so richtig austoben. Dort gibt es Klettersteige für jeden Schwierigkeitsgrad und jeden Geschmack. Als erfahrener Klettersteiggänger kann ich für jeden, der ein einmaliges Naturerlebnis sucht, vor allem die Gegend in den Berchtesgadener Alpen wärmstens empfehlen.

Die Auswahl des Schwierigkeitsgrades ist dort sehr vielfältig, von leicht bis schwierig ist alles enthalten und die Landschaft ist bei schönem Wetter traumhaft. Allerdings muss man sagen, dass sich aufgrund der Beliebtheit der Region, dort auch viele Touristen aufhalten, also wer lieber ein einsames Naturerlebnis spüren möchte, würde ich lieber Klettersteige im Wetterstein oder im Karwendel empfehlen.

Klettersteig Zugspitze

Je nach Zeit und Fitness kann man eine Klettersteigtour zwischen 2 und 8 Stunden planen, ich kann aber sagen, dass es nichts herrlicheres gibt nach einer längeren anstrengenden Tour in der Hütte einzukehren und den Tag in aller Ruhe ausklingen zu lassen. Klettersteiggänger kennen dieses unbezahlbare Gefühl und jeder Outdoor-Freund, sollte sich zumindest einmal einmal ein Bild davon machen. Natürlich sollte man über eine entsprechende Klettersteigausrüstung verfügen, wer einen eher mäßig schwierigen Weg gehen möchte, der braucht nicht unbedingt Profigeräte. Dafür gibt es schon günstige Angebote von verschiedenen Herstellern. Ich persönlich benutze ein Klettersteigset von Edelrid, mit dem ich bisher sehr zufrieden war.

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: