Wandern ist nachhaltig. Für die Umwelt und, genauer betrachtet, auch in eigener Sache. Wer wandert, tut etwas ausgesprochen Gutes für sich. Wandern mit der Bahn ist nachhaltiges Reisen. Wenn das Auto in der Garage bleibt, freut sich die Umwelt. Wandern mit der Bahn ist preiswert, besonders in der Gruppe. Unter dem Namen Fahrtziel Natur initiiert die Deutsche Bahn gemeinsam mit BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.), NABU (Naturschutzbund Deutschland e. V.) und VCD (Verkehrsclub
Deutschland e. V.) spezielle Angebote für nachhaltiges Reisen in 17 deutsche Schutzgebiete (National- und Naturparks und Biosphärenreservate).

Raus aus den Städten, rein in die grünen Lungen. Eindrucksvolle Naturräume, Naturparke, Nationalparke, Biosphärenreservate,Waldgebirge, grandiose Täler oder Hochgebirge liegen wie Schals um alle Metropolregionen herum. Einsteigen – meistin knapp einerStunde ist man garantiert im Grünen. Aussteigen und loswandern. Vom Alltag abgeschaltet hat man schon im Zug.

Kleingruppe gefällig?

Gruppen stimmen sich besonders gut auf ihre anstehende Wandertour auf der Hinfahrt per Bahn ein – und zurück lässt es sich im Zugdann angenehm entspannen. Fünf Wanderfreunde, die Familie mit ihren Kleinen, die Großeltern mit den Enkeln? Mit den Sparticketszum Wandervergnügen. Schließlich hat man den ganzen Tag Zeit, denn die Fahrkarte ist einen ganzen Tag gültig. Günstig ist sieobendrein. Und was bleibt einem erspart: Stau, Orientierungsstress Parkplatzsuche.

Immer flexibel dabei

Häufig fahren Nahverkehrszüge im Stundentakt. Egal in welcher Richtung. So bleibt man bei der An- und Abreise flexibel- auch anWochenenden und Feiertagen. Das bedeutet, aussteigen, bis zum nächsten Bahnhofwandern und wieder einsteigen.

Wie finde ich eine Tagestour?
Wie und wo man eine erlebnisreiche Tagestour per Bahn durchführen kann, lässt sich miteinem derinzwischen 18 Pocketguides leicht beantworten, die das Wandermagazin in Kooperation mit der DeutschenBahn in den letzten drei Jahren realisiert hat. Ob Spessart, Thüringer Wald, Sächsische Schweiz, Uckermark oder Oberlausitz, es gibt kaumeine Region, die wir nichtvorgestellt hätten. Pfälzerwald. Schwarzwald, Hegau und Oberschwaben oder Schwäbische Alb, inzwischenliegen weit über 120 Tourenvorschlägevor. Ob wandern am Harz, an der Sieg oder an der Saar: Jede Tour verspricht Wanderfreuden pur.

Geht auch Weitwandern?

Viele Etappen der großen und bekannten Lieblingswege der Deutschen werden mit einer Bahnfahrt möglich. Wer mehrere Etappen(zwei oder drei Tage) zusammenfasst, hat noch mehr Möglichkeiten.

Natur Award für Fahrtziel Natur

Anlässlich der Wander- und Trekking-Messe TourNatur in Düsseldorf wurde der Preis “Fahrtziel-Natur-Award 2009″ an die Nationalpark- und Naturparkregion Bayerischer Wald verliehen. Mit ihrem Kooperationsprojekt Bayerwald-Ticketjlgelbusse konnte sich das Schutzgebiet gegen zehn weitere Bewerber durchsetzen, darunter gegen die Mitfinalisten Nationalpark Jasmund und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Das prämierte .Fahrtziel Natur” überzeugte die Jury durch die hervorragende Vernetzung von nachhaltiger Mobilität und touristischer Angebote. Mit dem Bayerwald-Ticket ist der Besucher den ganzen Tag für 7 Euro mit Bus und Bahn mobil. Von Mai bis Oktober verkehren zusätzlich die Igelbussevon den Nationalparkorten zu den wichtigsten Besuchereinrichtungen und Wanderzielen im Nationalpark. Dank der guten Verknüpfung eröffnet sich ein großer Mobilitätsradius, der Touren mit unterschiedlichem Start- und Zielpunkt problemlos ermöglicht.

Mehr zum Thema Wandern im Outdoorblog:

Tags: , , ,

Ein Kommentar zu “Wandern mit der Bahn”

  1. Fadir sagt:

    Bahn und Bus sind überfüllt

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: