Nach SAZsport Ausgabe 9/14.4.2009 erwirtschaftete Decathlon mit ihren weltweit 433 Häusern, einen Netto-Umsatz von 4,97 Mrd. EUR. Das war im Jahr 2008 für die Firma von der Familie Mulliez ein Anstieg von 11,1%.

Bereits in 14 Ländern ist, der weltweit größte Sport- und Fahrradhändler, mit Filialen vertreten. Allein während der letzten zwei Jahre eröffnete Decathlon 60 neue Läden, besonders der osteuropäische Markt ist davon betroffen. Aber mit einem Umsatz von 2,5 Mrd. EUR, was 51,2% des Gesamtumsatzes entspricht, ist ihr Heimatland Frankreich immer noch, das verkaufskräftigste Gebiet.

In Italien stieg die Zahl der Niederlassungen auf 52 und auch in Spanien ist der Billigriese unbestrittener Marktführer im Sportartikel-Einzelhandel. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurden hier 66 Decathlon-Großmärkte aus dem Boden gestampft. Und im November letzten Jahres wurde in Olias del Rey (Toledo) das erste spanische Geschäft von Decathlons neuer Discounter-Version “Koodza” eröffnet. Ungefähr zehn solcher “Koodza”-Geschäfte wurden in verschiedenen europäischen Ländern getestet. Sie basieren auf einer noch strikter Discounter-Konzept. In Frankreich will man damit die gesetzliche Grenze von 1000 qm unterbieten. Denn auch hier sind die behördlichen Genehmigungen zu Neuansiedlungen immer schwerer zu bekommen und werden deshalb einfach umgangen.

Laut eingenen Angaben belaufen sich 60% des Umsatzes auf den Verkäufen ihrer selbstproduzierten Waren, Insider schätzen aber, das die wahre Zahl wesentlich höher liegt. Zu den mittlerweile 17 Eigenmarken gehören

  • Quechua (Wurfzelte)
  • We´ze (Skibekleidung)
  • Tribord (Wassersport)
  • B´twin (Fahrräder)
  • Aptonia (Ernährung)
  • Oxelo (Roller/Skates)
  • Cperlan (Fischerei)
  • Solognac (Jagd)
  • Domyos (Fitness, Gymnastik, Kampfsport)
  • Kanlenji (Running)
  • Kipsta (Teamsport)
  • Arteno (Racquetsport)
  • Inesis (Golf)
  • Fouganza (Reitsport)
  • Simond (Alpenismus)
  • Nabiji (Schwimmen)
  • Newfeel (Freizeit/sportiv)

Decathlon beschäftigt nach eingenen Angaben zufolge weltweit mehr als 40.000 Personen, wie viele davon Aushilfskräfte und Zeitarbeiter sind, wird verschwiegen. Aber in soeben veröffentlichen Kommentaren, zu weitern Expasionsplänen, heißt es, dass nur ungefähr die Hälfte der bei Decathlon arbeitenden Personen, wirklich vollbeschäftigte Mitarbeiter sind.

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: