Anreise

Ins Rhonetal gelangt man von Basel über Kandersteg und den Lötschberg-Tunnel, von Lindau über Gotthardstrecke – Furka, jeweils auch per Bahn. Bahnverbindung nach Zermatt von Visp, nach Saas-Fee Bus von Visp, nach Zinal Bus von Sierre.

Beste Zeit

Juli und August; die meisten Hütten haben von Juni bis September geöffnet.

Karte

Schweizer Landeskarte1:50.000, Zusammensetzung 5006, Matterhorn-Mischabel

Führer

Michael Waeber: Walliser Alpen. Bergverlag Rother, München 2003 Hermann Biner: Hochtouren im Wallis. SAC- Verlag, Bern 2002

Talorte

Saas-Fee (1803 m) im Saastal;  Randa (1407 m), Täsch (1450 m) und Zermatt (1614 m) im Mattertal;  Zinal (1650 m) im Val d’Anniviers.

Hütten

Gandegghütte (3029 m): 30 min. von Seilbahnstation Trockener Steg (2939 m), oberhalb Zermatt.  Monte-Rosa-Hütte (2795 m, Neubau 2883 m): 2 Std. und 30 min. von Station Rotenboden (2815 m) der Gornergratbahn oberhalb Zermatt Capanna Regina Margherita (4554 m): 6-7 Std. von Monte-Rosa-Hütte. Mischabelhütte (3329 m): 3 Std. von Seil- bahnstation Hannigalp (2340 m), oberhalb
Saas-Fee.

Mischabeljochbiwak (3851 m): 5’/’ Std. von der Täschalp (2214 m, Fahrstraße von Täsch),
Domhütte (2940 m): 4’/, Std. ab Randa.
Rothornhütte (3198 m): 4 Std. von Zermatt.
Mountethütte (2886 m): 5 Std. von Zinal.
Cabane de Tracuit (3256 m): 4’/, Std. von Zinal.
Weißhornhütte (2932 m): 4-5 Std. von Randa.
Hörnlihütte (3260 m): 2 Std. von Seilbahnstation Schwarzsee, 2583 m, oberhalb Zermatt.

Touren im Walliser Grat

Breithorn (4164 m), Überschreitung (ZS+, IV, ca. 500 HM), 3’/’-4’/’ Std. ab Ostgipfel, 7 Std. ab Roccia Nera, Zu stieg jeweils 2 Std. ab Seilbahnstation Klein Matterhorn (3820 m) oberhalb Zermatt. Abstieg L, 1 Std. Breithorn (4164 m), Young-Grat (5, 111, ca. 1300 HM): 7-10 Std. ab Gaodegghütte. Abstieg L, 1 Std.

Zumsteinspitze (4563 m) – Dufourspitze (4634 m), Überschreitung (ZS, 111, ca. 300 HM): 3-4 Std. von der Capanna Margherita.Abstieg WS, 3 Std. zur Monte-Rosa-Hütte. Lenzspitze (4294 m), Nordwand (5, 50°, 3 Std., ca. 1000 HM) oder Ostnordost-Grat (ZS, IV-, 3 StdJ, Zustieg 1’/’ Std. von Mischabel hütte. Abstieg durch Überschreitung zum Nadelhorn.

Nadelhorn (4327 m), Überschreitung von der Lenzspitze (ZS, 111+, ca. 200 HM): 2-3 Std. von der lenzspitze. Abstieg WS, 11, 2 Std.
zur Mischabelhütte oder zur Domhütte über Nadelgrat, Hohbergjoch und Festijoch (ZS, 111, 4-5 Std.).

Dom (4545 rn), Festigrat (WS+, 11): 5-6 Std. ab Domhütte. Abstieg WS, 3Std. Täschhorn (4490 m) – Dom (4545 m) Überschreitung (5, 111+, ca. 800 HM): vom Mischabeljochbiwak 4 Std. zum Täschhorn (ZS, 111+) und weitere 5 Std. zum Dom (5, 111+). Abstieg WS, 3 Std.

Zinalrothorn (4221 m), Rothorngrat (ZS+, IV, ca. 100011300 HM): 5-7 Std. ab Rothornhütte oder Mountethütte. Abstieg über ord-
grat (ZS, 111, 2-3 Std.) zur Mountethütte oder über Südostgrat (ZS, 111, 2-3 Std.) zur Rothornhütte.

Weißhorn (4505 m), Nordgrat (ZS+, 111+,45°, ca. 1300 HM): 7-9 Std. ab Cabane de Tracuit. Abstieg über Ostgrat (ZS, 111) in 4-5 Std. zur Weißhornhütte.

Matterhorn (4478 m), Zmuttgrat (5, 111+, ca. 1200 HM): 6-8 Std. ab Hörnlihütte. Abstieg über Hörnligrat ZS+, 111, 4-5 Std.

wa

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: