Im Südlichen Frankenjura wurde Klettergeschichte geschrieben. Namen wie Wolf gang Güllich, Jerry Moffat, Ron Fawcett oder Sepp Gschwendtner haben an den Felsen Erstbegehungen hinterlassen, die auch heute nichts von ihrer Faszination verloren haben. Der Kletterführer beschreibt 1569 Routen an 85 Felsen im Konsteiner Gebiet, im Altrnühltal, im Donaudurchbruch, Naabtal und Labertal.

Neben der Darstellung von Felsen und Routen widmet Panico in gewohnter Weise auch dem Drumherum jede Menge Spielraum. So kommen alle, die sich für Hintergründe und Geschichten zum Naturraum oder zur Kletterhistorie interessieren, ebenfalls auf ihre Kosten. Selbstverständlich werden auch die geltenden Kletterregelungen umfassend dargestellt. Damit spiegelt der Führer das positive Miteinander von Naturschutz und Klettersport im Südlichen Frankenjura wider.

So wurde die Kletterkonzeption für das Untere Altmühltal und den Donaudurchbruch nach zehn Jahren Laufzeit gerade erst von allen Beteiligten äußerst positiv bewertet. Die gemeinschaftlich erarbeiteten Regeln funktionieren und stoßen auf große Akzeptanz. Der Kletterführer für den Südlichen Frankenjura wurde mit dem Gütesiegel für naturverträgliches Klettern von DAV, IG Klettern und Naturfreunden ausgezeichnet. Informationen zum Gütesiegel unter www.dav-felsinfo.de

suedlicher_frankenjura

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: