Für alle, die “dann mal weg” sind – Tatonka Rucksäcke in 2010

Leicht soll er sein, komfortabel zu tragen und nicht zu groß, denn man wandert von Herberge zu Herberge – das sind die Merkmale, die ein Pilgerrucksack erfüllen soll.

Diesen Ansprüchen werden Leon 38, beziehungsweise das Damen-modell Jaca 36, voll qerecht. Der neu entwickelte Tourenrucksack ist aus sehr leichten Materialien gefertigt und mit dem verstellbaren X Lite Vario-Tragesystem ausgestattet, das dank der konkavausgeformten technischen Rückenpols-terung und des dreiteiligen Hüftgurts perfekt sitzt. Seine leichten GFK-Stäbe übertragen die Last optimal vom Rücken auf die Hüfte.

Der Rucksack besitzt ein abtrennbares, von außen zugängliches Bodenfach, ein auch von der Seite zugängliches Hauptfach und eine Deckeltasche, in der sich Regenhülle und Schlüsselhalterung befinden. Am Deckel befinden sich Materialschlaufen, an beiden Seiten große Netztaschen. Auch für Wanderstöcke ist eine Befestigungs-möglichkeit vorhanden. Ein beiliegendes kleines Notizbuch mit einem Lesezeichen wird das Pilgerherz freuen – wobei dieser Rucksack auch für andere Touren bestens geeignet ist.

Herren- und Damenmodell tragen übrigens die Namen spanischer Städte entlang des Jakobswegs. Mit dem Bloomy Print hat Tatonka einen sehr attraktiven Allover-Print entwickelt, der bei verschiedenen Produkten der Kollektion eingesetzt wird, produktgruppenübergreifend. Angefangen beim Büro-Daypack bis hin zum Portemonnaie und der Reisetasche. Damit bekommen die Händler noch mehr Möglichkeiten, auch mal ein zweites oder drittes Teil “passend dazu” zu verkaufen. Modisch orientierte Frauen können sich ihre Lieblingsteile individuell zusammenstellen. Die Farbkombination bloomy teak – ein tiefes Braun mit einem filigranen Muster in hellem, warmem Grün – ist dabei trotz ihrer Unaufdringlichkeit alles andere als langweilig.
Terra Fi 3 – die neue Generation: Der bewährte Name ist geblieben, die Optik weiterhin unverkennbar. Ansonsten wur- de der Terra Fi 3 komplett neu aufgebaut. Dank der aufgeschäumten Decksohle der Outdoorsandale ist eine geschlos- sene Oberfläche entstanden, in der sich keine Bakterien mehr festsetzen können. Die Decksohle ist zusätzlich microba-nausgerüstet. Durch die verschmälerte Neoprenpolsterung wirkt die gesamte Riemenkonstruktion gefälliger, nicht mehr so schwer. Bei den Damenmodellen sind auch die Riemen selbst schmäler.
In die EVA-Zwischensohle ist im Mittelfußbereich eine vorgeformte, feste TPU-Platte ein montiert, die der Sandale deutlich mehr Stabilität verleiht. Das vergrößerte Shoc Pad im Fersenbereich ist nun sichtbar eingearbeitet. Die Spi- der-Rubber-Laufsohle besitzt ein neu es, verbessertes Profil. Kindermodelle gibt es in Zukunft nicht mehr.

scannen00044

Tatonka und Teva

Tags: , , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: