Bergsteiger Florian Hill plant mit Gleichgesinnten die Besteigung des 6.439 m hohen Nevadolllimani in Bolivien. Auf dem Weg zum Gipfel wird er seinen Schuhen von LOWA vertrauen. Florian Hill berichtet hier in den LOWA News über seine Pläne:

lm Spätherbst 2009 traf ich mich mit dem Extremalpinisten und Buchautor Robert Rauch in Mittenwald. Mit ihm zusammen habe ich begonnen, einen gemeinsamen Traum zu realisieren. Einige Nächte vorher lag ich wach in meinem Bett und meine Gedanken kreisten nur noch um die Planung und Organisation der Expedition, die im Juni 2010 in Bolivien stattfinden soll.

Der Nevado Illimani. der seinen höchsten Gipfel in 6.439 m dem Himmel empor streckt und seine eisige, in Teilen senkrechte Südwand, haben mich in ihren Bann gezogen. Bis heute ist die Südwand des Illimani ein Superlativ für Alpinisten geblieben. Über die Südwand gibt es immer noch keine verlässlichen Anhaltspunkte, alleine schon das Auffinden der 15 km breiten Wand ist ein Abenteuer für sich. Bestehend aus insgesamt vier Gipfeln über 6.000 m ist der Illimani kein isolierter Berg, sondern ein Gebirgsstock für sich und aufgrund der Nähe zum Amazonas-Tiefland und den dort aufsteigenden feuchten     Luftmassen stark vergletschert. Um den Nevado lllimaru ranken sich zahlreiche Mythen und Sagen. Nirgendwo sonst prägt ein 6.000er Riese eine Stadt mehr als in der bolivischen Hauptstadt La Paz. Der Illimani ist für die Menschen in La Paz mehr als nur ein Berg, er ist ihr Wahrzeichen, das trotzdem kaum einer aus nächster Nähe kennt.

Unsere geplante Expedition wird in ihrer Gesamtheit ein grenzwertiges und letztes Abenteuer in der Besteigungsgeschichte des Illimani darstellen. Nach der Durchsteigung der Südwand folgt eine Überquerung des gesamten Illimani Massivs, mit insgesamt vier Gipfeln über 6.000 m. Das Expeditionsteam besteht aus Robert Rauch, StefanBerger, Porfirio Chura und mir. Für uns als Team ist blindes Vertrauen die Lebensversicherung in der Senkrechten. Hierbei müssen wir kreativ und innovativ zusammenarbeiten, um das gesetzte Ziel zu erreichen. Mit unserer Expedition stoßen wir weit in den alpinistischen Grenzbereich vor, was auch unseren Schuhen von LOWA alles abverlangen wird. Wir als Team können uns zu 100% mit den Produkten – und den Menschen die dahinter stehen – identifizieren. Somit pflegen wir eine besondere Verbindung zu LOWA.

nevado illimani

Nevado Illimani

Tags: , , ,

Ein Kommentar zu “Florian Hill: Illimani Southface Expedition 2010”

  1. Sind die Schuhe von Lowa denn wirklich so gut?

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: