wandern

Nach kalten und dunklen Wintermonaten grünt und blüht es, der Schnee schwindet in den Bergen – und voller Vorfreude holen die (Berg-) Wanderer die Wanderschuhe aus dem Keller. Auf der Hüttenterasse genießen sie Wärme, Licht und Farben, vielleicht wandern sie noch auf den Hüttengipfel weiter und blicken vom Kreuz aus weit hinein in die weiß glitzernden Zentralalpen. Einfach wunderbar !

Einfach wunderbar finden es dort oben viele Wanderlustige. Seit Jahren schon ist zu beobachten, dass immer mehr Zeitgenossen auf “Schusters Rappen” unterwegs sind. Laut Umfragen genießt sogar jeder zweite Bundesbürger die Natur zu Fuß – geschätzte 34 bis 40 Millionen verbringen ihre Freizeit auch wandernd.

Damit hat sich das Wandern zu einer der beliebtesten Outdoor-Aktivitäten im Land gemausert – vor allem im Flachland und in den Mittelgebirgen. Aber auch in den Alpen, wo die “Wanderwelle” regelmäßig bis hinauf ins beliebte Alm- und Hüttengelände schwappt und niemand so recht weiß, wie  stark und wie weit sie in den nächsten Jahren noch in den Alpenraum fließen wird: Immerhin soll etwa ein Drittel aller deutschen Wanderer, also elf bis 13 Millionen, auch am Bergwandern interessiert sein. Wenn die alle in die Alpen kommen, könnte es vor allem in den beliebten Prestigtouren richtig voll werden. Rollt da womöglich eine bedrohliche Lawine auf die Bergnatur zu? Oder schlummert da ein Riesenpotenzial auch für die Alpenvereine?

(Quelle DAV)

Tags: , ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: