Wussten Sie, dass es alleine in Deutschland 400.000 km markierte Wanderwege gibt? Rund 7.000 km davon sind als Prädikatswege zertifiziert. Die Europäischen Fernwanderwege sind die längsten Fernwanderwege. Sie durchziehen Europa von West nach Ost oder Nord nach Süd. Elf gibt es aktuell. Der längste unter ihnen ist 10.450 km lang. Bei Tagesetappen von 30 km Länge wäre man bei sieben Ruhetagen ein ganzes Jahr unterwegs. Die Via Alpina hat sich zur Aufgabe gemacht, die Alpen in voller Länge zu queren. Fünffarbig – violett, gelb, grün, blau oder rot – gekennzeichnete Routen zwischen Triest und Monaco gibt es. Zusammen sind auch das veritable 5.000 km, von den Höhenmetern ganz zu schweigen. Auch dies eine Jahresaufgabe. Ein Weg stellt jedoch alle anderen Wege in den Schatten, der Jakobsweg. Bei Lichte betrachtet ist es ein riesiges Wegenetzwerk. Die Hauptroute vom spanischen Pamplona nach Santiago de Compostela ist vermutlich der frequentierteste Weitwanderweg der Welt.

SeitJahrhundertengenutzt und gerade in diesen bewegten Zeiten höchst geschätzt. Weitwandern ist immer auch ein Stück Abenteuer. Auch wenn das Gepäck vorausreist, wenn Rast- und Einkehr detailliertgeplant werden, es kommtimmer anders. Streckenwanderungen sind die Krönung des Wanderns. Sich aufmachen von PunktA und zusteuern auf einen Punkt B, den man nicht kennt. Was erwartet einen? Schon nach zwei oder drei Etappen fühlt sich der Wanderer so, als sei er bereits Wochen unterwegs.

Nichts ist wirklich wichtig genug, um die Grundfragen des Weitwanderers zu überlagern: Wo werde ich schlafen, wo werde ich mich waschen, wo werde ich essen? Dazwischen ist das sich treiben lassen.

Das Tempo bestimmen der eigene Rhythmus, der Zufall des Augenblickes und die Fantasie. Zwölf der besten “Jrails” in Deutschland (Trail ist im Englischen die umgangssprachliche Bezeichnung für einen Weitwanderweg) haben sich zu einer Kooperation unter dem Namen Top Trails of Germany©zusammengeschlossen.

Andere Wege, teils erst in den letzten Jahren aus der Taufe gehoben, teils aber auch im großen Archiv der unbekannten Möglichkeiten schlummernd, drängen sich aktuell in den Vordergrund. Sie bringen teils wenig bekannte Regionen ins Bewusstsein. Die Uckermark ist so ein Beispiel, wer kennt schon den Uckermärkischen Landweg? Den Jurasteig, den FränkischenGebirgsweg oder der Oberlausitzer Bergweg? Im angrenzenden europäischen Ausland gibt es weitere, teils sagenumwobene Trails. Der Tiroler Adlerweg, der Kungsleden in Schweden oder der schottische Southern Upland Way sind davon nur einige Beispiele.

Einige reizvolle Weitwandervergnügen stellen wir hiervor. Wenn Ihnender Sinn nach mehr und anderen Ideen und Wegen steht, dann mailen oder schreiben Sie uns oder schauen Sie auf www.wandermagazin.de im Archiv nach. Probieren geht über Studieren. Die Einfachheit des Seins ist der größte Gewinn. Versprochen!

>> Wandern in Korsika im Outdoorblog

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: