thailand-trekking

Thailand-Trekking ist in. Hier die wichtigsten Infos für einen Trek mit dem Rucksack:

  • Rucksack 60 bis 80 Liter (am besten ein Reiserucksack)
  • Kurze Hose
  • Lange Hose (schnelltrocknend und am besten mit Zip-Funktion)
  • Taschenlampe (Stirnlampe)
  • Hutz/Mütze
  • Sonnencreme
  • Wasserflasche
  • Regenschutz
  • Kofferrucksack
  • Toilettenpapier
  • Sandalen und Trekkingstiefel
  • Kochgeschirr (am besten vor Ort kaufen)
  • Reiseapotheke
  • Reisehandtücher
  • Kohletabletten und Tabletten gegen Malaria.
  • Taschenmesser

Die Basis-Packliste für den Thailand-Trek kann noch um folgendes Equipment ergänzt werden:

  • Trekkingzelt (leicht, bis 2 Kilo, z.B. Gelert Solo oder Robens Dreamer)
  • Mückennetz (Mosquitonetz)
  • Schlafsack und Isomatte

In den Bergen ist es um einige Grad kälter, was aber beim gehen eher angenehm ist.

Wenn Sie ijn den Wintermonaten fahren, sollten Sie noch einen Pulli oder eine Jacke mitnehmen. Eine Kamera ist natürlich auch sinnvoll.

Die beste Jahreszeit für Trekking in Thailand ist zwischen November und Februar.

Ausrüstung Shops:

Ausrüstung gibts bei Globetrotter (große Auswahl eher teuer) oder Outdoor Renner (Basisausrüstung, sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis)

17. März, Trekkingausrüstung für Thailand, Peter

Tags: ,

2 Kommentare zu “Trekking in Thailand”

  1. Volker sagt:

    Hallo,

    vielleicht noch eine Ergänzung zu Trekkingtouren in Nordthailand. Meistens werden hier ja komplette Touren angeboten – mit Guide, Übernachtung, Vollverpflegung etc..

    Für solche Touren benötigt man weder Zelt noch Campinggeschirr. Zwar werden auch Schlafsäcke gestellt, aber da würde ich lieber einen eigenen Schlafsack mitnehmen. Die gestellwürde evtl. ein zusätzliches Inlet ausreichen.

    Im Winter kann es nachts empfindlich kalt werden – die gestellten Schlafsäcke sind dafür meiner Meinung nach zu dünn, da würde ich auf jeden Fall zu einem eigenen Schlafsack raten – und wer es etwas bequemer mag, sollte auch an ein (aufblasbare) Isomatte denken.

    Gruß
    Volker

Einen Kommentar schreiben

Kommentar: